IHK und Unternehmen

 Startseite » Gesundheit in der Region » IHK und Unternehmen
 Startseite » Gesundheit in der Region » IHK und Unternehmen

IHK und Unternehmen

Die IHK Ostwürttemberg engagiert sich in verschiedener Art und Weise für die Gesundheit in der Region und in den Betrieben. Ob in beratender Funktion oder in Arbeitskreisen.

Aber auch verschiedene Unternehmen in der Region sind im Gesundheitsbereich aktiv.


IHK Ostwürttemberg

Informationen und Aktivitäten der IHK Ostwürttemberg im Gesundheitsbereich:

  • Mit dem Ziel der Vernetzung der Gesundheitswirtschaft hat die IHK Ostwürttemberg den Arbeitskreis Gesundheitswirtschaft ins Leben gerufen. Im Fokus des Arbeitskreises stehen der Austausch zu aktuellen Themen der Gesundheitswirtschaft und der Wissenstransfer von den Gesundheitsstudiengängen an den regionalen Hochschulen. 
     
  • Gesunde und zufriedene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter gelten heute als eine der wichtigsten Ressourcen für den wirtschaftlichen Erfolg und die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. Informationen der IHK Ostwürttemberg finden Sie unter dem Stichwort Betriebliches Gesundheitsmanagement
     
  • Das landesweites Gesundheitsportal der baden-württembergischen IHKs steht Ihnen rund um die Themen Gesundheit zur Verfügung.
     
  • Die IHK Ostwürttemberg und die Hochschule Aalen präsentieren die dritte Auflage der Studie "Unternehmen Gesundheit 2018". Im Fokus der Studie steht das Thema Digitalisierung. Die Studienangebote der regionalen Hochschulen werden vorgestellt, die Fachkräftesicherung thematisiert sowie die IHK-Projekte im Bereich der Gesundheitsföderung.  

KONTAKT

Markus Schmid

IHK Ostwürttemberg

Tel.: 07321 324-183
Fax: 07321 324-169

E-Mail senden  

 

 

Best-Practice-Beispiel PAUL HARTMANN AG

"Going further for health" - Diesen Leitspruch lebt die PAUL HARTMANN AG auch intensiv innerhalb des Unternehmens. Deshalb steht allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern das umfangreiche Angebot des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zur Verfügung:

  • zahlreiche Maßnahmen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes
  • regelmäßige betriebsärztliche Sprechstunden sowohl in beruflichen als auch privaten Angelegenheiten
  • ergonomische Arbeitsplatzgestaltung
  • vielfältige Präventionsangebote, wie z. B. Grippeschutzimpfungen, Hautkrebsscreenings, Massagen direkt auf dem Werksgelände, etc.
  • diverse Kursangebote im betriebseigenen Bewegungs- und Entspannungsraum
  • Kooperation mit regionalen Gesundheitszentren
  • regelmäßige Sportangebote von Mitarbeitern für Mitarbeiter wie z. B. wöchentliche Bike- und Lauftreffs
  • gemeinsame Teilnahme an regionalen Sportevents
  • umfangreiches Beratungsangebot durch die Kooperation mit dem pme Familienservice

2012 wurde die PAUL HARTMANN AG für das umfassende Programm des Betrieblichen Gesundheitsmanagements mit dem „Exzellenz-Siegel“ des Corporate Health Awards ausgezeichnet. 

Nähere Informationen zum „Gesundheitsmanagement“ der PAUL HARTMANN AG
finden Sie unter hartmann.info.